zwergenHAFT

Masken- /Figurenbau
   
blau                                 

In ihrem Atelier in Luzern, welches zwergenHAFT als Werk- und Probenraum dient, sind weit über 100 verschiedene Theatermasken und zahlreiche Theaterpuppen entstanden.

Patrick Boog beschäftigt sich seit 2001 intensiv mit dem Bau von Theatermasken, die Mehrzahl derselben sind Unikate. Der Maskenbauer hat dabei einen scharfen Blick für besondere Gesichtsmerkmale entwickelt und zu einem unverkennbar persönlichen, zeitgenössischen Stil gefunden. Seine mit hoher Präzision gefertigten Masken wirken karikierend und dennoch zutiefst menschlich. Sie scheinen vom Leben gezeichnet, deshalb vermögen sie zu berühren.

Die bevorzugten Werkmaterialien des Künstlers sind Tonerde und Tarlatan (Wischgaze), ein Textilgewebe, welches beispielsweise in der Buchbinderei Verwendung findet. Vom Entwurf bis zur fertigen Maske vergeht rund eine Arbeitswoche.

Alexander Huber fertigt seine winzigen bis lebensgroßen Theaterpuppen ebenfalls aus Tarlatan, sowie aus anderen Materialien wie Pappmaschee oder Holzmehl. Draht, Schaumstoff und Malerabdeckband sind weitere, grundlegende Arbeitsmaterialien.